Mitgeflogen

(unter Verwendung einer Szene von Perri O'Shaughnessy - Zitate in blau)

Nach weniger als einer Stunde kam der Klempner. Sie zeigte ihm den Schlamassel in der Küche und ging zurück, um es sich wieder auf der Couch bequem zu machen. Als er fertig war, kam er herein und musterte sie von oben bis unten. „Was für eine Schande, einer so hübschen Dame eine Rechnung ausstellen zu müssen“, sagte er. Da das Geräusch der Waschmaschine abrupt abgebrochen war, löste die Stille die gemeinsame Erkenntnis aus, dass niemand sonst zu Hause war.
Sie suchte nach ihrer Tasche.
„Ich habe eine neue Tülle eingesetzt“, sagte er.
Sie hatte Mühe, das Scheckbuch herauszubekommen.
„Als ich das letzte Mal hier war, mussten Sie freinehmen, um mich reinzulassen. Das weiß ich noch.“
„Ich habe Sie noch nie gesehen. Ich habe Sie noch nirgends reingelassen“, gab sie zurück und grub in der Tasche nach einem Kugelschreiber.
„Aber klar doch. Ich habe Ihnen erzählt, dass ich das Geschäft von meinem Vater übernehme.“
Sie versuchte vergebens, die Kugelschreiberspitze herauszuknipsen, die immer wieder zurückrutschte.
„Und dass ich dieses Jahr meinen Pilotenschein mache.“
Sie warf den kaputten Kugelschreiber auf den Tisch, ging zur Kommode und riss die Schubladen auf. In der linken lag unter den Briefumschlägen eine geöffnete Blisterpackung mit zwei Kugelschreibern darin.
„Ich fliege Hängegleiter.“
Scheiß drauf, dachte sie, zupfte einen der Stifte aus der Packung und probierte ihn auf einem Briefumschlag aus. Es gab nur farblose Druckspuren. Während sie heftig weiterkritzelte, schob er sich von hinten an sie heran, bis die Haare auf ihren Armen sich berührten. So nahe an ihrem Körper erschien der seine größer.
Lauter als das Dröhnen in ihrem Blut hörte sie jemanden sagen, kalt und präzis: „So ist das also!“
Der Kugelschreiber fiel aus ihrer Hand. Ihre Finger tauchten in die Schublade, so steif, als ob sie keine Gelenke hätten. Hängegleiter.
„Und dann“, sagte er hinter ihrem Rücken, „ist Ihr Alter hereingekommen. Alles in Ordnung bei Ihnen? Seitdem?“
„Er ist Anwalt.“ Sagte das nicht alles?
So war das also.

So nahe an ihrem Körper, kritzelt sie auf den Umschlag, erschien der seine größer und umgab sie mit einem Fluidum wilder Bedrohung und sicheren Schutzes.

Blubbern als Kunst!

brille

Wort des Monats

"Es gibt in der geistigen Welt weitaus mehr Gnade, als sich der Mensch vorstellen kann."
(Meridian 2/2012)

Aktuelle Beiträge

Horrortrip in Düsseldorf
Ein alter Schreibfreund noch aus Lupenzeiten hat mir...
schmollfisch - 3. Nov, 08:46
Der Zauberstab
(Aus urheberrechtlichen Gründen alle Bilder sicherheitshalber...
schmollfisch - 7. Sep, 11:08
Geschlossen.
...
schmollfisch - 9. Jun, 22:43
Extreme Bedingungen
In dem Klassikforum, in dem der Schmollfisch hin und...
schmollfisch - 5. Feb, 11:13
...
Ihr habt mir das wichtigste verschwiegen. das bedrohliche...
schmollfisch - 13. Okt, 00:50

Suche

 

Archiv

November 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
12
13
14
15
16
17
18
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 3843 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Nov, 08:46

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

kostenloser Counter


fischgrund
oberwasser
on tour
quilting bee
Rhöner Literaturwerkstatt
schmollfisch lauscht
schmollfisch liest
subtitles
Tagesblupp
Vitrine für gewagte Thesen
Wider den Methodenzwang (mit Ewald)
Wo der Hase hinlief
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren