Altes Gedicht gefunden ...

... und das geht so:


im traum heute nacht
der kuss eines delphins
voll ahnung ...
mein atem trägt sie in alle
ecken der welt,
meine abgelegte haut
dümpelt im hafen.



Da ich zur Zeit vieles wegwerfe, habe ich auch einen Stapel alte Gedichte entsorgt. Dieses hier habe ich mal Anfang der Neunziger irgendwo eingeschickt. Mittlerweile ist mir klar, dass es purer Kitsch ist. Aber damals war ich total glücklich, so was schreiben zu können. Ich schrieb damals fast täglich Gedichte, und alle taugten nichts, aber ich war damit glücklich. Heute schreibe ich keine mehr. Hab meine Unschuld verloren.

ps. Hab Jörg von Usedom (siehe letzter Eintrag) beendet. Schönes Buch. Ob ich gleich mit Lemprière weitermache? Jetzt jedenfalls lese ich einen Venedig-Krimi von Donna Leon, der schon auseinanderfällt, was bedeutet, dass das Buch nach Beendigung auch gleich ins Feuer kann. Irgendwie macht das Spaß, Leute!

Blubbern als Kunst!

brille

Wort des Monats

"Es gibt in der geistigen Welt weitaus mehr Gnade, als sich der Mensch vorstellen kann."
(Meridian 2/2012)

Aktuelle Beiträge

Horrortrip in Düsseldorf
Ein alter Schreibfreund noch aus Lupenzeiten hat mir...
schmollfisch - 3. Nov, 08:46
Der Zauberstab
(Aus urheberrechtlichen Gründen alle Bilder sicherheitshalber...
schmollfisch - 7. Sep, 11:08
Geschlossen.
...
schmollfisch - 9. Jun, 22:43
Extreme Bedingungen
In dem Klassikforum, in dem der Schmollfisch hin und...
schmollfisch - 5. Feb, 11:13
...
Ihr habt mir das wichtigste verschwiegen. das bedrohliche...
schmollfisch - 13. Okt, 00:50

Suche

 

Archiv

Februar 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
29
 
 
 
 
 

Status

Online seit 3967 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Nov, 08:46

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

kostenloser Counter


fischgrund
oberwasser
on tour
quilting bee
Rhöner Literaturwerkstatt
schmollfisch lauscht
schmollfisch liest
subtitles
Tagesblupp
Vitrine für gewagte Thesen
Wider den Methodenzwang (mit Ewald)
Wo der Hase hinlief
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren